Gemeinsam für die Zukunft.

Die FuelCon AG engagiert sich seit Jahren aktiv in der Förderung von jungen Nachwuchskräften. Gemeinsam mit der ortansässigen Otto-von-Guericke-Universität und bieten wir im Rahmen von Exkursionen tieferer Einblicke in das Arbeitsumfeld eines global agierenden Prüfstandsbauers und zeigen so Einsatzmöglichkeiten für Absolventen unterschiedlicher Fachrichtungen auf.

Seit dem Wintersemester 2017/18 kooperiert die FuelCon AG darüber hinaus mit dem UMD Racing e.V., welcher als einziges Team aus Sachsen-Anhalt am internationalen Formula Student Konstruktionswettbewerb in der Kategorie „Verbrenner“ startet. Ziel des Wettbewerbs ist es, in Teamarbeit einen einsitzigen Formelrennwagen zu konstruieren und zu fertigen, um damit gegen Teams aus der ganzen Welt anzutreten. Bei der Formula Student gewinnt nicht das schnellste Auto, sondern das Team mit dem besten Gesamtpaket aus Konstruktion und Rennperformance, Finanzplanung und Verkaufsargumenten.

Für das UMD Racing Team sind dafür viele Studenten unterschiedlicher Fachrichtungen aktiv, die neben ihrem Studium viel Zeit und Engagement in die Konstruktion und Optimierung des Rennwagens „Adrastea“ investieren. Hierbei kommen, neben klassischen Ingenieuren auch Natur- und Wirtschaftswissenschaftler zum Zuge, die so einen sehr hohen Praxisbezug zu Studieninhalten herstellen. Die FuelCon AG unterstützt das UMD Racing Team hierbei auch mit Know-how und bietet Einblicke und Workshops zu praxisbezogenen Inhalten an, die bei der Bewältigung der vielschichtigen Aufgaben helfen sollen. Gemeinsam arbeiten wir so am „Team Zukunft“.

Weitere Informationen zum UMD Racing Team gibt es online auf der Webseite oder direkt in der Uni Magdeburg bei G18-R325.

  • Teamfoto UMD 2017

  • Fahrzeug Adrastea

  • Team Hockenheimring

  • Fahrzeug bei FS Wettbewerb

  • Fahrzeugaufnahme

  • Team mit Fahrzeug

  • Fahrzeug bei Fahrwettbewerb