Wir wollen etwas bewegen. In jeder Beziehung.


Gesellschaftliche
Verantwortung und die aktive Förderung von Initiativen rund um unseren Standort bilden einen wesentlichen Bestandteil unserer Unternehmensphilosophie.

Deshalb unterstützt FuelCon besonders Projekte im Umfeld von Schulen und Universitäten und fördert nicht nur wirtschaftlich, sondern auch gesellschaftlich die positive Entwicklung des Landes Sachsen-Anhalt. Mit unserem Engagement beim UMD Racing Team der Otto-von Guericke-Universität Magdeburg vereinen wir unsere vielfältigen Möglichkeiten und unterstützen so angehende Nachwuchskräfte beim Sammeln von wichtigen Erfahrungen.

Sport

Seit Mai 2012 ist FuelCon offizieller Hauptsponsor der Abteilung Handball des Universitätssportclubs Otto-von-Guericke Magdeburg e.V. Die Geschichte des Vereins begann bereits 1953 und bis heute bildet er einen wichtigen Bestandteil des universitären und studentischen Lebens.

FuelCon engagiert sich als Partner der Handballmannschaft sowohl für die Balance im Leben unserer aktiven Mitarbeiter als auch für junge Nachwuchsportler und leistet somit auch einen Beitrag zur Unterstützung der Jugend in Sachsen-Anhalt.

Wir teilen die sportliche Begeisterung, denn Werte wie Teamgeist, Ehrgeiz und Engagement spielen auch in unserem Unternehmen eine zentrale Rolle. FuelCon stellt unter anderem Budget für neue Sportbekleidung zur Verfügung, um die Sportler optimal für ihre Turniere zu rüsten und setzt somit auf eine nachhaltige Partnerschaft.

Jugend & Bildung

Bildung ist Zukunft und der Schlüssel zum Erfolg. Unter diesem Leitsatz bietet FuelCon regelmäßig Unternehmensführungen für Schüler im Rahmen von Projekttagen und Exkursionen sowie für Studenten verschiedener Fachrichtungen an, um ihnen praktische Einblicke in die Abläufe und vielfältigen Aufgabengebiete eines international agierenden Unternehmens zu geben.

In persönlichen Gesprächen mit Geschäftsführern und Mitarbeitern können die Jugendlichen in lockerer Atmosphäre Begeisterung für Technik entdecken und sich beruflich orientieren. Jungen Fachkräften geben wir somit eine Zukunftsperspektive und den Impuls, etwas bewegen zu können.